Menu boczne

Treść strony

ÜBER POLEN


 


Polen liegt in Mitteleuropa, am Schnittpunkt von geographischen, politischen und wirtschaftlichen Einflüssen aus dem Westen, Osten, Norden und Süden. Die Anfänge Polens reichen bis ins 10. Jahrhundert zurück. Das goldene Zeitalter fällt auf das 16. Jahrhundert. Während der nachfolgenden Jahrhunderte erstarkte der Adel. Das Landwurde durch innere Unruhen geschwächt bis  es 1772 durch Russland, Preußen und Österreich geteilt wurde. Im Jahre 1791 wurde eine moderne und demokratische Verfassung verabschiedet, eine der ersten in der Welt. Polen erlangte seine Unabhängigkeit im Jahre 1918 wieder, wurde aber dann im Zweiten Weltkrieg von Deutschland und der Sowjetunion überfallen. 1945 wurde Polen zum unabhängigen, toleranten und fortschrittlichen Staat. Die Arbeiterunruhen führten im Jahre 1980 zur Gründung der Unabhängigen Selbstverwalteten Gewerkschaft “Solidarität”, die mit der Zeit zur politischen Kraft wurde. Aus ihren Reihen wurden Parlamentsmitglieder und der Präsident gewählt.

Ein “Schocktherapie-Programm” in den 90er Jahren ermöglichte dem Staat eine Transformation der Wirtschaft in eine der stabilsten  in Mitteleuropa. Sie war die Grundlage für die Aufnahme in die EU in Jahre 2004. Polen gehört seit 1999 der NATO-Allianz an.

Polen ist ein Land mit einer abwechslungsreichen Landschaft, die von Bergen im Süden über Ebenen im Landesinneren bis zu den schönsten Sandstränden an der Ostsee reicht. Wassersportfreunde finden hier ein Netzwerk von Seen in den Masuren und die Liebhaber von Bergwanderungen die wilde Natur im Bieszczady-Gebirge. Starke Schneefälle in den polnischen Bergen sorgen für ausgezeichnete  Bedingungen für die Enthusiasten des Wintersports.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.  Januar: Neues Jahr
1.  Mai: Tag der Arbeit
3.  Mai: Tag der Verfassung
11. November: Tag der Nationalen Unabhängigkeit

Kirchliche Feiertage:

Fronleichnam (beweglicher Feiertag)
Der erste und zweite Ostertag (bewegliche Feiertage)
15 August: Mariä Himmelfahrt
1. November: Aller Heiligen
25.und 26. Dezember: Weihnachten